20.03.13

Gesunde Ofengerichte I

Hallihallo zusammen!!!
Wir (meine Eltern, Bruder und ich) sind im Moment auf dem "Fasten-Tripp", wie scheinbar so ziemlich jeder in dieser Zeit ;) Zum einen entsagten wir jeglichen Süßigkeiten und Chips im Zeitraum von Aschermittwoch bis Ostersamstag (bitte, bitte sei bald da lieber Ostersamstag!). Das klappt ganz gut und es hat auch noch keiner dagegen verstoßen. Da wir alle, ich besonders, seeehrrr schokoladensüchtig sind, war dieser Schritt notwendig, um den Schokoladenkonsum runterzufahren. Daher wird sich in meinem Osterkörbchen auch kein Schokohase, sondern Gummibärschlangen befinden.

Da dieses Fasten meiner Mutter noch nicht effektiv genug erschien, kam sie auf die tolle Idee "Heilfasten" zu machen, damit wir alle mal richtig entgiften können. Dafür soll es angeblich gut sein. Das schlimmste dabei ist: man darf eine Woche lang nichts essen. Bei dem Gedanken grummelte mein Magen schon. Aber aufgrund unterschiedlicher Berichte und der wiederholten Versicherung man hätte kein Hungergefühl, dachte ich, dass es vielleicht ganz gut und gesund wäre. Tjaaa...ich bin da wohl eine Ausnahme. Anstatt mich besser zu fühlen oder zumindest normal, fühlte ich mich immer schlechter, ja sogar fast so als hätte ich Grippe. Das war für mich kein Zustand, weshalb ich bereits nach zwei Tagen aufgegeben habe. Aber Hut ab vor meiner Familie, die drei haben es doch tatsächlich durchgezogen!

Auf jeden Fall darf nach dem Fasten eine Woche lang weder Zucker, noch Milch, Fleisch oder Fettiges essen. Kurz man muss sehr gesund leben. Da ich kein großer Gemüsefan bin, aber inzwischen auch die Meinung vertrete, dass eine Ernährungsumstellung nicht schaden könnte, durchsuchte ich das Internet nach schmackhaften vegetarischen Rezpten. Ich fand einige, die sich ganz lecker anhörten und beschloss daher sie mal auszuprobieren. Wie es der Zufall so wollte, hatte ich viele Gerichte ausgewählt, die im Ofen zubereitet werden können. Ein guter Einstieg ins Kochen, wie ich finde, ist der Ofen doch mein allerliebstes Küchengerät.
Daher möchte ich euch die nächste Zeit drei leckere, gesunde Ofengerichte vorstellen.
Beginnen wir mit dem ersten Gericht:

Die leckeren Pancakes fand ich auf Inas Blog. Da mein Bruder aber keine Zucchini mag, entschlossen meine Mutter und ich, zwei verschiedene Pancakes zu machen.

Hier also die (etwas abgewandelten) Rezpte:





Für die Dips einfach die Zutaten jeweils miteinander verrühren und nach persönlichem Geschmack würzen.


Zu den Pancakes passt noch gut ein Salat. Da es bei uns ebenfalls Unstimmigkeiten in der Salatfrage gibt, gab es sowohl Feld- als auch Karottensalat.

Tipp: Wärmt die Teller vor, denn die Pancakes kühlen wirklich verdammt schnell aus. Oder packt sie in einen warmen Topf oä. Denn unsere waren schon kalt, sobald sie den Teller berührten. Ich bin ja sonst nicht so für dieses Vorgewärme, aber in diesem Fall sollte man es wirklich tun.

Einen tollen Start in die Woche euch!!!

Kommentare:

namimosa hat gesagt…

ernährung ist bei uns gerade auch ein sehr großes thema. meine schwester war letztes jahr ein paar mal arg krank und musste viele antibiotkika nehmen, wobei sie das nicht gut vertragen hat und irgendwann probleme mit dem magen bekommen hat. ein arzt hat ihr jetzt zu einer sehr basischen ernährung geraten und das ist irgendwie auch schon fast vegan... ;)
außerdem darf sie keinen industriezucker mehr essen usw. ist also nicht ganz unanstrengend das ganze.

heilfasten könnte ich mir für mich selbst allerdings nicht vorstellen. ich glaube ich würde verhungern... ich bin ehrlich gesagt auch kein sooo großer gemüse fan...

das kann ich verstehen! fäden vernähen nervt totaaaaal! ich hasse das. und zusammennähen ist dann auch doof.
allerdings sehe ich das bei meinen gehäkelten tierchen recht ähnlich... jedes körperteil ist eben ein kleiner erfolg und das neue bietet dann wieder etwas abwechslung, weswegen es nicht langweilig wird.
200 quadrate ist aber wirklich ganz schön heftig... ich möchte jetzt eine kleine ipad hülle oder so aus granny squares machen.

hihi, ein sehr vorausehender leser also. das hat man auch nicht oft. ;)
nein, formspring hat sich jetzt erledigt, weil der dienst am ende des monats zu macht. allerdings hab ich in der navi nun meinen link zu ask.fm eingebaut und da müsste man auch fragen ohne angemeldet zu sein, stellen können. ;)

das mit dem zoll kann lustig sein, ich weiß. meine mama hat mir einen kalender in den usa bestellt und der hing dann auch zwei monate am zoll fest. wurde dann nichts mehr mit dem Weihnachtsgeschenk.

polaroids sind leider wirklich sehr teuer... also die filme. ich kriege aber mittlerweile immer mal wieder zu weihnachten, geburtstag usw. welche geschenkt, daher ist das okay. da hat man dann einen gewissen vorrat.

meine neue serie hat mit puppen zu tun. gestern war eine porzellanpuppe dran. ;)

Persis hat gesagt…

Kompletter Verzicht auf Essen waere auch nichts fuer mich. Ich finde es gut, dass Du im richtigen Moment auf Deinen Koerper gehoert und das Fasten unterbrochen hast. Gemuese-Pancakes esse ich auch furchbar gern. Deine sehen wahnsinnig appetitlich aus!