17.08.13

Fuchs & Waschbaer im Wald

Hallo ihr Lieben,
meine Güte ist das eine Ewigkeit her seit ich das letzte Mal gebloggt habe! Eieiei! Die letzten Monate waren so turbulent, voll gestopft mit Terminen, Geburtstagsfeiern und vielem mehr. Da war mein Kopf so voll mit vielen Dingen, dass ich keine Zeit und auch keine Motivation hatte in den wenigen freien Minuten zu bloggen. Mittlerweile ist es ein wenig ruhiger geworden, naja nur ein wenig, und ich habe beschlossen es noch einmal mit dem Bloggen zu versuchen. Es ist einfach so eine tolle Motivation für mich zu backen und zu basteln und mich überhaupt kreativ zu betätigen. Daher werde ich auch bald noch von Abenteuern bzw. Dingen aus dem Leben mit meinem Hund(en) berichten. Warum, werde ich dann zu gegebener Zeit erläutern. So viel also schon mal zu meinen Zukunftsplänen für den Blog...ach ja und ein neues Blogdesign möchte ich auch schon seit Monaten erstellen, mal schauen, wann ich Zeit finde. Im Moment läuft es nämlich endlich mit dem Fotografieren richtig gut bzw. möchten auf einmal relativ viele Leute ihre Hunde von mir fotografiert haben und das macht soo viel Spaß (braucht aber auch viel Zeit)! Wer mag, kann ja mal hier auf meinem Fotoblog nachschauen oder auf meiner Facebookseite :)

So nun genug geredet. Jetzt zum eigentlichen Thema dieses Posts. Wie ich schon mal erzählt habe, lese ich die Mollie Makes total gerne. Es gibt (bald schon gab) ein tolles Gewinnspiel der Mollie Makes Macher. Und zwar sollte man aus dem aktuellen Heft einen Fuchs, Waschbären und ein Herz nachnähen, diese fotografieren, die Bilder dem Verlag schicken und dazu schreiben, wem man mit den drei Dingen eine Freude machen möchte. Denn darum geht es in der Aktion: anderen eine Freude machen mit den süßen Waldbewohnern. Da ich die beiden Tierchen so goldig fand, habe ich mich auch hingesetzt und fleißig Filz zusammengenäht. Leider etwas unregelmäßig, aber in reiner Handarbeit hergestellt ;)
Tja und hier sind nun meine Fotos. Ich hatte so viel Spaß dabei mit den Tierchen durch den Wald zu hüpfen und Fotos zu machen...hach...das war toll. Muss ich unbedingt öfters machen!









Da es mir zu unkreativ bzw. lieblos war die Tierchen einfach so zu verschenken, habe ich aus ihnen einen Türkranz bzw. -stab gebastelt. Das hat mich jede Menge Nerven gekostet, aber ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen. Im Prinzip geht es auch ganz schnell. Im Wald einen Ast, einen Tannen/Kiefernzweig, ein Stück Rinde und ein paar kleine Kierfnzapfen sammeln.

Die Rinde mit dem Spruch und Lackstift beschriften. Anschließend die Äste aufeinander kleben mit Heißkleber. Das Schildchen ebenfalls ankleben. Dann die Kiefrnzapfen mit Nylonfaden festbinden. Nun kommt der schlimmste Teil: Fuchs und Waschbär befestigen! Ich wollte sie nicht mit Heißkleber festmachen (was am einfachsten gegangen wäre), da ich möchte, dass die Tiere auch noch anderweitig verwendet werden können, falls gewünscht. Daher habe ich Schaschlikspießchen an die Äste geklebt, die als Stütze für die Tiere dienten. An diese Spieße habe ich die Tiere mit Draht (den hab ich hinten durch den Körper gezogen) gebunden, also wie bei einem Totempfahl ;) Ja und dann war das Ganze nach viel Gefluche fertig und konnte an der Haustür befestigt werden. Das Gesteck schenkte ich nämlich meiner Mutter und hab ihr damit eine Freude gemacht. Sie hat mich schließlich von klein auf ans Basteln herangeführt, ohne sie wäre ich gar nicht so weit gekommen mit dem Basteln, Werkeln und Tun. Daher ein kleines Dankeschön für all das und noch mehr!







Entschuldigt den langen Post. Ich war wohl so aufgeregt, mal wieder hier zu schreiben :) Nun werde ich für drei Tage einen Kurzurlaub machen und dann hoffentlich wieder regelmäßiger bloggen. Bis dann und ein schönes Wochenende euch allen!!!

Kommentare:

silvermoon hat gesagt…

ach, ist das süüüüss!!!!
LG
Claudine

» cerezah hat gesagt…

Suuuuuper niedlich!!Du solltest die mal verlosen oder verkaufen :)
lg
Mary